Wir wollen damit zunächst die Jugendarbeit von der D- bis zur A-Jugend gebündelt und kompetent koordinieren. Denn wir wissen schließlich alle, wie schwer es ist, geeignete Jugendtrainer und Betreuer zu finden und dies alles auch zu finanzieren. Gerade diese anspruchsvollen Aufgaben machen vielen Vereinen nämlich schwer zu schaffen. Ganz zu schweigen von den talentierten Spielern, die plötzlich zu Nachbarvereinen wechseln, nur weil sie bei uns in den Singener Vereinen keine Perspektiven mehr sehen.

Ich freue mich daher sehr, dass viele Verantwortliche aus den Vereinen zusammen mit uns als Stadt dafür gesorgt haben, dass wir nun einen Jugendförderverein gründen konnten. Neun Vereine sind schon bei der Gründungsversammlung Mitglieder geworden. Als 1. Vorstand werde ich – gemeinsam mit allen anderen Akteuren – dafür Sorge tragen, dass unser Förderverein für alle Kinder und Jugendliche offen ist.  Wir wollen nicht nur den Leistungssport, sondern auch den Breitensport unterstützen. Fussball (Sport) verbindet.

 

„Ein Kritiker ist eine Henne, die gackert, wenn andere legen.“

Lasst uns dies gemeinsam anpacken und nicht darüber sprechen, wie es nicht geht und kritisieren. Es ist eine große Chance für den Singener Sport, daher wünsche ich mir, dass wir gemeinsam an einem Strang ziehen. Wir als Stadt und ich als Oberbürgermeister der Stadt Singen unterstützen dieses ambitionierte Projekt. Wir brauchen aber noch mehr Geld, um unserem Nachwuchs ein noch besseres Angebot im Breiten- und Leistungssport machen zu können. Darum bitte ich Sie ganz herzlich darum, unsere Arbeit durch Spenden oder Sponsoring zu unterstützen. Sie können sich auch aktiv mit Ihrem Engagement für die sportliche Sache einbringen. Wie sagte nämlich schon der große Dichter Friedrich Schiller: „Früh übt sich, was ein Meister werden will!“

 

Helfen Sie mit, dass in Singen viele junge (Fußball)Meister gefördert werden können!